Steffen Schreyer

studierte Kirchenmusik und Orgel in München und vertiefte das Fach Chordirigieren durch ein Meisterklassenstudium in Stockholm. Zu seinem Abschluss wurde er als erster Dirigierabsolvent überhaupt mit dem „Belöningsjeton“, der Medaille der Musikalischen Akademie für außergewöhnliche Leistungen, ausgezeichnet. Als Lehrbeauftragter und Professor für Chordirigieren unterhielt er Klassen an der Kirchenmusikhochschule in Aachen, an den Musikhochschulen Düsseldorf, München und Freiburg. Außerdem war er Chefdirigent des Slowenischen Kammerchores und er konzertiert weiterhin mit seinem Profi-Ensemble, den Europäischen Vokalsolisten. Am Konstanzer Münster war er als Münsterchordirektor für die Münstermusik verantwortlich und leitete das Vokalensemble, den Münsterchor, die Choralschola, den Männerchor, VoiceMix, die Kinder- und die Jugendkantorei. 2021 wechselte er als Domkapellmeister an den Essener Dom und leitet den Mädchen- sowie den Domchor. Dort gründete er das Profi-Ensemble „Capella Cathedralis Essen“. Auch mit dem Ensemble VoiceMix, dessen Mitglieder an verschiedenen Musikhochschulen studieren, arbeitet er weiterhin.