Künstler

Georgi Mundrov

wird als ‚Poet am Klavier‘ bezeichnet, in der Fachpresse wird ihm dazu ‚Leichtigkeit und Gefühlstiefe‘ sowie ‚glänzende Virtuosität und vollendete Professionalität‘ bescheinigt.

Der mit Auszeichnung abgeschlossenen Ausbildung an der heimatlichen Musikakademie in Sofia war ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main gefolgt und das Konzertexamen in der Meisterklasse von Prof. Kristin Merscher an der Hochschule für Musik und Theater in Saarbrücken. Seitdem ist er gerngesehener Gast bei nationalen und internationalen Musikfestivals, angelegentlich verbunden mit von ihm abgehaltenen Meisterkursen.

Als Solist im Rahmen von Orchesterkonzerten hat Mundrov sich einen Namen über Europa hinaus gemacht, in Lateinamerika, Australien, Kuweit, den Ländern des Nahen und des Fernen Ostens. Eine Reihe von Rundfunk- und Fernsehaufnahmen runden das Schaffen ab, u.a. beim Hessischen und beim Saarländischen Rundfunk, bei RTV Sofia und Kuweit-TV. Ein Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit in jüngerer Zeit ist die Kammermusik, mit der er als Künstlerischer Leiter der Dreieicher Musiktage Akzente gesetzt hat.

Nicht zuletzt ist Georgi Mundrov auch als Juror internationaler Klavierwettbewerbe gefragt.