Künstler

Alexander Kritikos

1981 in Karlsruhe geboren, sammelte er erste Blechbläsererfahrungen auf dem Tenorhorn, bevor er mit zwölf zur Tuba wechselte.

Während seines Wehrdienstes  2001 beim Luftwaffenmusikkorps 4 in Berlin erhielt er Unterricht bei Thomas Keller (Staatskapelle Berlin). Vorher schon war er Mitglied des Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz gewesen. 

Sein Studium begann Alexander Kritikos 2002 an der Hochschule für Musik in Saarbrücken bei Ralf Rudolph (Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz) und führte es 2005 bei  Prof. Stefan Heimann an der  die Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart fort.

2005 erhielt einen Jahresvertrag im Württembergischen Staatsorchester Stuttgart und war daneben auch Mitglied des Schleswig-Holstein Festival Orchesters.

2007 ging er zunächst als feste Aushilfe, 2008 dann als festes Mitglied zu den Essener Philharmonikern. Als Orchesteraushilfe spielte er u. a.  beim Bayerischen Staatsorchester, dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem WDR Sinfonieorchester und dem NDR Sinfonieorchester Hamburg.

Kammermusikalisch gastierte Alexander Kritikos u.a. bei German Brass, HR-Brass und dem Lucerne-Festival-Orchestra-Brass-Ensemble und ist Mitglied im Blechbläserquintett der Essener Philharmoniker.

Lehrtätigkeit hat er im Rahmen von Kursen an den Musikhochschulen Stuttgart, Saarbrücken und Essen ausgeübt, ist  regelmäßiger Dozent am Orchesterzentrum NRW und seit 2015/2016 Lehrbeauftragter für Kontrabass-Tuba an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim.